Restaurant Hasir (Spandau)

Breite Straße 43
13597 Berlin

Restaurant Hasir (Spandau) – Gästebewertungen

Durchschnittliche Bewertung:
Ausgefüllter Stern Ausgefüllter Stern Ausgefüllter Stern Ausgefüllter Stern Nicht befüllter Stern

Jetzt bewerten!

Jetzt bewerten

Hat es Dir geschmeckt? Lass andere Feinschmecker wissen, wie Dir Dein Besuch gefallen hat. Schildere Deine Eindrücke und bewerte das Restaurant anhand der fünf Sterne - je mehr Sterne desto besser.

weiter
  • Ausgefüllter Stern Ausgefüllter Stern Ausgefüllter Stern Ausgefüllter Stern Ausgefüllter Stern
    18.12.2016

    Da kann man gut Essen.

  • Wir waren heute mal ein bisschen in der Altstadt von Spandau bummeln und wollten vor dem Kino Besuch noch etwas essen gehen.Nun haben wir schon einige Restaurant besucht doch noch nie ein Türkisches. Die Richtung ähnelt ein wenig der Griechischen Küche. Z.B.Quark mit Gurke und Knoblauch,gegrilltes Fleisch verschiedener Sorten,frischer Salat,Brot.... Nun hatten wir schon mehrmals gesehen wie gut gefüllt der Laden vor allem am Abend an den Wochenenden war.Und wollten uns nun selbst ein Urteil bilden. Wir nahmen an einem Tisch im offenen Bereich der Fußgängerzone platz.Sofort bekamen wir Speisekarten.Die Karte bietet von allem etwas.Bier,Wein,Cocktails,Alkoholfreie Getränke und warme Getränke.Nicht in Hülle und fülle aber in ausreichender Form. Auch bei den Speisen gibt es eine übersichtlich Auswahl von Gekochtem,gegrilltem und gebratenem verschiedenen Fleischsorten. Vor allem auch einige Gerichte mit Lammfleisch. Wir bestellten als Vorspeise CACIK (Jogurt mit Kräuter) welcher anfangs etwas Dilllästig rüber kam.Sich aber mit dem dazu gebrachten Pitabrot gut harmonierte. Zusammen entschieden wir uns dann für KARISIK IZGARA (Grillplatte) für zwei Personen. Mit verschiedenen Fleischsorten (Hackspieß,eine art Gulasch,Spieß,Hähnchen und Döner in Fladenbrot (Flach) gerollt.Dazu gab es Salat und Reis. Die auf der Karte erwähnte Korblauch scharf Soße vermissten wir aber irgendwie jedoch erst als wir fast fertig waren. Leider waren die Gerichte nicht sehr Heiss beim servieren so das der leichte Wind es auch recht hatte auch die Restwärme sehr zügig zu entwenden.Eigentlich sehr schade den die Speisen waren soweit durch aus schmackhaft. Mir fehlte am Salat allerdings ein wenig das gewisse etwas.Ein wenig Essig,Öl und Pfeffer waren doch zu wenig. Alles in allem für mich eher durchschnittlich und das ganze zu einem Preis der gerade noch für mich persönlich vertretbar ist.Dazu hatten wir ein Bier und ein Glas Wein.Alles zusammen gab es für 42,50 € Und einen Abschiedsschnäpschen gab es auch nicht wie es sonst bei den meisten anderen üblich ist. Es war eine nette Erfahrung doch unser Stammrestaurant wird das wohl eher nicht.

  • Das Restaurant Hasir in der Spandauer Altstadt ist eines von mehreren Hasir-Restaurants in Berlin. Begonnen hat man vor langen Jahren mit einem Restaurant in Kreuzberg. Inzwischen sind die Restaurants über Berlin verteilt. Wir waren in dieses Restaurant eingeladen. Andernfalls wären wir nicht von Britz quer durch die Stadt nach Spandau zum Essen gefahren. Da wir das Hasir in Kreuzberg kannten und vor einigen Jahren dort gegessen hatten, waren wir gespannt, was uns hier erwarten würde. Es war gut zu erreichen. Wir fielen aus dem U-Bahnhof Altstadt Spandau heraus und direkt in das dem Ausgang gegenüberliegende Restaurant hinein. Ein Tisch war für uns vier Personen vorbestellt. Das war an diesem Samstagabend notwendig; das Restaurant war fast bis auf den letzten Platz besetzt. Die Tische waren sehr eng gestellt. Wir hatten zu tun, uns zu unserem Tisch an der Wand durchzukämpfen. Dabei mussten wir teilweise über Einkaufstaschen steigen. Offenbar gingen viele Besucher nach dem Einkauf in der Spandauer Altstadt hier essen. Als wir schließlich Platz nahmen, erhielten wir schnell die Karten. Es gab einige Suppen, etliche warme und kalte Vorspeisen, viele Grillgerichte, einige Topfgerichte. Als Fleisch gab es viel Lamm, dazu Huhn. Mein Begleiter und ich teilten uns eine Portion Blätterteigröllchen mit Schafskäse gefüllt (Sigara Böregi) als Vorspeise, die lecker waren. Wir kannten diese Röllchen von türkischen Feinkostständen, die auf Wochenmärkten zu finden sind und auch von der deutschen Kundschaft geschätzt werden. Als Hauptgericht nahm ich Fleischspieß mit Joghurt und Kräutern, dazu Pide (kleines Fladenbrot) und pikante Tomatensauce. Endlich mal wieder ein Essen mit Joghurt. Diese Gerichte schätze ich an der türkischen Küche sehr. Es schmeckte hervorragend. Nur hatte ich zu tun, alles zu schaffen, ich war nach dem Essen pappsatt. Zwei meiner Begleiter nahmen Hackfleisch am Spieß (Adana Kebap), einmal mit, einmal ohne Joghurt. Das vierte Essen war ein Topfgericht; geschnetzeltes Lammfleisch auf Auberginenpüree (Halep Kebap). Wir waren alle von unserem Essen angetan. Einen Nachtisch haben wir nach dem gehaltvollen Essen nicht mehr geschafft. Die Preise für das Essen lagen im oberen Durchschnitt. Dafür hätte man zu den Essen wenigstens einen Beilagensalat servieren können. Nur zu dem Adana Kebap ohne Joghurt gab es einen Salat. Als wir kamen, wurde ein Korb mit vier leckeren, kleinen Pide auf den Tisch gestellt, die schnell aufgegessen waren. Auf Anfrage erhielten wir anstandslos einen weiteren Brotkorb. Die Getränkepreise befanden sich im normalen Durchschnittsbereich. Es gab Pils und Weizenbier vom Fass. Eine ordentliche Weinauswahl war erhältlich. Natürlich gab es hier Raki, den wir uns nach dem Essen gönnten. Das Ambiente war orientalisch angehaucht und wirkte einladend. Die ausschließlich männlichen, freundlichen Bedienungen waren der Fülle im Lokal gewachsen; sie waren flink und aufmerksam. Die Toiletten machten einen ordentlichen Eindruck. Nur ging es dorthin leider eine halbe Treppe nach oben. Als wir kamen, waren die Gäste nach meiner Beobachtung fast ausschließlich deutsch. Im Laufe des Abends kamen mehrere türkische Besuchergruppen. Unsere Bekannten hatten hier einmal dienstags gegessen und meinten, zu dieser Zeit seien überwiegend türkische Gäste im Lokal gewesen. Ich halte es für ein gutes Zeichen, wenn so viele, deutsche und türkische, Gäste den Weg ins Lokal finden. Für eilige Gäste gibt es einen Straßenverkauf. Wer in der Spandauer Altstadt zu tun hat, dem können wir einen Besuch empfehlen.

  • Ausgefüllter Stern Ausgefüllter Stern Ausgefüllter Stern Ausgefüllter Stern Nicht befüllter Stern
    15.04.2011

    sehr lecker. man bekommt nicht "nur" döner, sondern auch schoene ansprechende essen zu sehr fairen preisen.

  • Schön gemachtes Restaurant stilvoll eingerichtet. Ein traditioneller Backofen und eine lange Fischtheke an der man seine Auswahl treffen kann führen zum Gastraum. Sehr, sehr schmackhaftes Essen! Empfehlung: gemischte Mezeler und anschliessend entweder Fish oder Adana Kebap (Lamm) lecker!

  • Sehr Lecker Jeden Tag Frisch Freundlicher Service Wenn man Glück hat sieht man ein Promi.

  • einfach Klasse das Restautrant, ambiente 1a, bedienung 1a, da hat man nix zu meckern

  • Sehr gute Döner, reichhaltige Speisekarte, Preis-Leistung ok, schönes Ambiente vor allem im Sommer

  • Türkische Spezialitäten in tollem Ambiente, der beste Döner der Stadt

Auszeichnungen

Fehler melden