Lüttelforster Mühle

Lüttelforst 303
41366 Schwalmtal

Lüttelforster Mühle – Gästebewertungen

Durchschnittliche Bewertung:
Ausgefüllter Stern Ausgefüllter Stern Ausgefüllter Stern Nicht befüllter Stern Nicht befüllter Stern

Jetzt bewerten!

Jetzt bewerten

Hat es Dir geschmeckt? Lass andere Feinschmecker wissen, wie Dir Dein Besuch gefallen hat. Schildere Deine Eindrücke und bewerte das Restaurant anhand der fünf Sterne - je mehr Sterne desto besser.

weiter

Gast: lupus1955  |  04.11.2016

Ausgefüllter Stern Ausgefüllter Stern Ausgefüllter Stern Nicht befüllter Stern Nicht befüllter Stern

Aus besonderem Anlass kehrten wir zu zweit hier ein und wollten einen schönen Abend verbringen. Ist leider nicht wirklich gelungen: Bei Eintreffen um 19:30 am Sonntagabend war das Restaurant gut zur Hälfte gefüllt, viele waren mit dem Essen bereits fertig. Zur Begrüßung gab es ein sehr leckeres selbstgebackenes Brot mit ebenso leckerem Entengriebenschmalz. Unsere Speisenwahl: Als Vorspeise 1x gratinierter Ziegenkäse und 1x Entenbrust mit Apfel-Sellerie-Salat. Dieser Salat erinnerte mich geschmacklich an meine Kindheit, als selten mal roter Heringssalat auf den Tisch kam. Apfel war erkennbar, der Sellerie hatte nicht die typische Selleriewürze, sofern es denn Sellerie war. Die Zutaten zur Entenbrust waren nur teilweise wie angekündigt. Als Hauptgericht nahm jeder eine 1/4 Ente mit Rotkraut und Kartoffelknödel. Die Ente war gelungen, ebenso das Rotkraut, die vermeintlichen Kartoffelknödel, die höchstwahrscheinlich aus der Tüte kamen und wenig Kartoffel beinhalteten, waren kalt und schwammen in reichlich Butter. Ebenso kalt war die grundsätzlich leckere Sauce, vermutlich war sie Opfer der dickwandigen, nicht vorgewärmten Sauciere. Der wärmstens empfohlene Rotwein entsprach nicht unseren Vorstellungen, nach der Dauer eines Glases wurde der nachgeschenkte Wein rasch bitter. Dafür war der Wein aber immerhin hochpreisig. Auf ein Dessert verzichteten wir dann doch. Der abschließende Espresso hatte mit dem gleichnamigen Getränk wenig gemein, stellte er doch eine kleine Portion gebrühten Kaffees dar. Dafür ging er zu Lasten des Hauses als Entschädigung für die kalten Essensbestandteile. Insgesamt empfanden wir den Besuch enttäuschend und werden wohl kaum mehr wiederkommen.

Fehler melden