Patagonia Mainz

Kaiser-Wilhelm-Ring 74
55118 Mainz

Patagonia Mainz – Gästebewertungen

Durchschnittliche Bewertung:
Ausgefüllter Stern Ausgefüllter Stern Ausgefüllter Stern Ausgefüllter Stern Nicht befüllter Stern

Jetzt bewerten!

Jetzt bewerten

Hat es Dir geschmeckt? Lass andere Feinschmecker wissen, wie Dir Dein Besuch gefallen hat. Schildere Deine Eindrücke und bewerte das Restaurant anhand der fünf Sterne - je mehr Sterne desto besser.

weiter
  • Wir haben am 19.11.2019 den Geburtstag meiner Frau gefeiert und sind restlos begeistert. Bereits beim Empfang kam man sich wie ein Dauergast vor. Der Wirt begrüßte uns per Handschlag und das Service Personal war die Freundlichkeit in Persona. Überraschend war der Gruß des Hauses, die hervorragende Vorspeise und auch die Nachspeisen ließen nichts zu wünschen übrig. Die angebotenen und zubereiteten Steaks waren geschmackvoll, auf den Punkt gebraten und die Beilagen boten etwas für Augen und waren sehr gut. Wir können das Lokal mit gutem Gewissen weiterempfehlen und waren nicht das letzte mal dort. Rudolf Lucas

  • schon mehrere male dort gespeist. toller rahmen und eine übersichtliche, aber sehr feine speisekarte. alle gerichte waren immer perfekt , so, wie wir es gewünschthaben. die empfehlungen seitens des service waren immer top. so konnten wir uns leicht an unbekannte speisen un ddips heranwagen - einfach perfekt. auch die bedienung ist stets freundlich , ohne jegliche kritik. Wenn diese unscheinbare lage nicht wäre, wäre es mit sicherheit das meistbesuchte steakhaus im mainz. viele gäste kommen auch aus wiesbaden und umgebung.

  • Ich war alleine ohne Reservierung im Patagonia (aber besser vorher anfragen) und habe sofort einen Platz bekommen. Der Service war sehr freundlich und die Wartezeiten nur ca. 5 Minuten zwischen den einzelnen Gängen. Die Steaks als Spezialität des Hauses sind wirklich eine Empfehlung wert die Preise für das gebotene absolut in Ordnung. Das Ambiente des Restaurants versetzt einen fast für kurze Zeit nach Südamerika.

  • Gemütliches kleines Steakhaus. Toll finde ich die Steakkombinationen zb. Mit Portweinbutter.... Leckere Beilagen , qualitativ hochwertiges Fleisch. Verliebt habe ich mich in das Ulmohonigeis- unbedingt probieren. Der Service wirkt familiär und sehr höflich :)

  • Einfaches, nettes Ambiente - durchaus gemütlich. Sehr freundlicher, zuvorkommender Service. Sämtliche Speisen waren von guter Qualität, nichts wirklich Besonderes, aber eben gut. Das war so bei der Quinoa-Vorspeise, dem Burger, dem Milchreis-Nachtisch. Allein beim Hauptgericht Steak mit Kartöffelchen und Pilzen (LOMO PUERTO VARAS) stimmte das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht. Die Beilagen waren zwei Gäbelchen voll und waren von der Menge her eher Garnitur. Da das Fleischstück auch nicht riesig war, fand ich 21,90 einfach zu viel. Auch der Wein ist sehr teuer. Ein einfacher Blanc de Noir vom Weingut Metzger für 5.50 - mit 4.50 wäre immer noch ein ordentlicher Gewinn für den Gastronom drin ;-).

  • Ausgefüllter Stern Ausgefüllter Stern Ausgefüllter Stern Ausgefüllter Stern Ausgefüllter Stern
    10.09.2012

    Das Essen war super. Beinahe hätten wir das nie erfahren, da das Gebäude von außen nicht sonderlich einladend wirkt. Im Restaurant selbst ist alles ok. Empfehlenswert!

  • Ausgefüllter Stern Ausgefüllter Stern Ausgefüllter Stern Ausgefüllter Stern Ausgefüllter Stern
    21.04.2011

    Zweimal waren wir im Patagonia in Mainz, zur Eröffnung am 15. März und da es uns so gut gefiel, gleich wieder anlässlich unseres Hochzeitstages am 31. März. Den ersten Besuch haben wir mit unseren drei kleinen Kindern gemacht und es war, wie es sein sollte, nämlich unproblematisch. Wir kamen herein und fühlten uns gleich wohl. Das Ambiente ist schnörkellos doch herzlich. Es gibt Essen für Kinder, einen Hochstuhl, Platz im Restaurant, so dass die Kinder herumlaufen können, der bewirtete Außenbereich ist mit einer Pforte geschlossen – man ist kinderlieb. Das Restaurant war gut besucht, dennoch kam das Essen schnell und heiß auf den Tisch. Das Fleisch war sehr geschmackvoll außen kross innen zart und saftig (Rib Eye und Rumpsteak), die fein zubereiteten Beilagen unterstreichen den Geschmack, dazu runden ein Rotwein Merlot oder Cabernet Sauvignon das Erlebnis ab. Beim zweiten Besuch hatten wir nach dem klassischen - frisch zubereiteten - Aperitif Pisco Sour als Vorspeise einen Salat und Empanadas und zwar auf Wunsch eine Zusammenstellung aller: EMPANADAS DE QUESO, EMPANADAS DE PINO und EMPANADAS DE CAMARÓN – QUESO - allesamt ausgezeichnet. Der Salat ENSALADA PERALES CON QUESO (Gemischter Salat mit Gorgonzolabällchen in Mangochutney, Weinbirnen, Pistazien und Balsámico-Walnussöl) ist ein ungewöhnliches jedoch ein sehr gelungen stimmiges Geschmackserlebnis. Dann die Steaks: LOMO PUERTO VARAS (Rib Eye 220g) und LOMO TORRES DEL PAINE (Rumpsteak 350g) wieder außen kross und innen zart und saftig – auch das 350g-Stück. Das Fleisch kommt aus Chile und wird chilenisch, medium ist Standard, zubereitet. Mit den würzigen Beilagen und passendem Wein dazu - dieses Mal der vorzügliche Pinot Noir Expresión Reserve 2009 - ein Genuss. Aufgrund der Erfahrung des ersten Besuches haben wir bewusst nicht das Filet bestellt (da weiß man, es ist perfekt, hat perfekt zu sein), denn wir wollten wissen, wie man mit normalem Fleisch umgeht. Fazit: Man kann und zwar ausgesprochen gut! Die Desserts PAPAYA CHILENA (Chilenische Papaya gefüllt mit Mascarponecreme und Himbeersauce) oder HELADO DE MIEL DE ULMO (Eis aus Ulmenhonig mit Mohn und Himbeersauce) stellen dann mit einem exzellenten Kaffee einen gelungenen Abschluss dar. Ein paar Kleinigkeiten sind zu verbessern, um zur Perfektion zu gelangen; wie das immer bei Neustarts von Restaurants so ist, die keiner Kette angehören, die individuell von Grund auf starten. Doch die Leidenschaft, das Herz für die Sache ist klar zu sehen und zu spüren: Man ist auf dem besten Weg etwas wirklich ganz Besonderes zu sein.

  • Ausgefüllter Stern Ausgefüllter Stern Ausgefüllter Stern Nicht befüllter Stern Nicht befüllter Stern
    12.04.2011

    Verspricht viel - aber da ist noch Luft nach oben! "Wow - endlich mal ein etwas anderes Steakhouse - eins, das durch seinen Web-Auftritt einen ganz besonderen Anspruch an Auswahl, Originalität, Kreativität und Qualität vermittelt" - so dachten wir, nachdem wir die Website ausführlich begutachtet hatten. Leider wurden unsere hohen Erwartungen dann aber im Detail enttäuscht. Insbesondere der Service und auch die Präsentation waren eher "medio": Ersterer war, jedenfalls in Person der jungen Dame, die uns bediente, vor allem "muffig". Der Herr, der sich dann später bei uns zeigte (vermutlich der Chef), gab sich jedenfalls sichtlich mehr Mühe, war verbindlicher und lächelte auch mal. Und die Präsentation: Natürlich freut man sich über einen Gruß aus der Küche. Der sollte dann aber auch komplett mit extra Tellerchen und Besteck serviert werden; und möglichst sollte es auch etwas sein, das *nicht* standardmäßig bereits zum Steak serviert wird. Die Vorspeisen selber (Ensalada Perales con Queso, Empanadas de Camarón - Queso) waren recht gut; aber ein zusätzliches Tellerchen hätte auch den Empanadas, die im Körbchen serviert wurden, besser angestanden. Und evtl. etwas Brot zum Salat? Vom Hauptgericht, den Steaks, waren wir allerdings am meisten enttäuscht: Das eine innen fast roh, das andere ebenfalls noch arg "bleu"; und gefragt, wie wir die Steaks gerne hätten, wurden wir auch nicht. Leider war auch das Fleisch selbst nicht so zart, wie es auf der Karte angepriesen wurde. Der Wein (Carménère) war hingegen wirklich vorzüglich! Fazit: Bitte versucht, dem kulinarischen Anspruch, den ihr vermittelt, doch auch in den so wichtigen Details gerecht zu werden! Und spielt den berühmten südamerikanischen Charme aus! Dann könnte das Patagonia sich zu etwas wirklich Besonderem in der Mainzer Gastronomie mausern.

Auszeichnungen

Fehler melden