Terzo Mondo

Grolmanstrasse 28
10623 Berlin

Ist das Ihr Restaurant?

Terzo Mondo – Gästebewertungen

Durchschnittliche Bewertung:
Ausgefüllter Stern Ausgefüllter Stern Ausgefüllter Stern Nicht befüllter Stern Nicht befüllter Stern

Jetzt bewerten!

Jetzt bewerten

Hat es Dir geschmeckt? Lass andere Feinschmecker wissen, wie Dir Dein Besuch gefallen hat. Schildere Deine Eindrücke und bewerte das Restaurant anhand der fünf Sterne - je mehr Sterne desto besser.

weiter
  • Das beste griechische Restaurant in Berlin.!

  • Amazing atmosphere, tasty food and friendly, excellent service!!!

  • schön da... mehr aber auch nicht! Das Terzo Mondo ist eine griechische Kneipe, die vom Lindenstrassen-Wirt Kostas betrieben wird und neulich durch den Restaurant-Retter Rach wieder in die Spur gebracht werden sollte... Das scheint aber nicht zuklappen. Trotz Toplage zwischen Ku'Damm und Savignyplatz, Touristenhotspot, und bereits erwähnter Rachitischer Aufbauhilfe... der Laden ist zur Prime-Time-Dinertime gähnend leer. Lediglich der gelangweilt wirkende Juniorchef und einige Familienmitglieder belegen einen Outdoor-Tisch. Trotzdem, wir sieben Verwirrte und Verirrte sind mutig und nehmen unseren reservierten Tisch in Beschlag. Kurzer Rundumblick, kurzer Rundumschlag: Von Fussboden, über Wände, Decken, Speisekarte, Tisch und Stühle... ein chaotisches Sammelsurium, alles in die Jahre gekommen, renovierungs- und reparaturbedürftig. Das gefällt mir, es ist eine Kneipe (!!), und keine kitschiges Akropolis-, Zeus- und Herkules- überdekoriete Taverna. Und da ich gerade so schön ins Schwärmen komme, hier noch das nächste und leider auch letzte Positive: Der Kellner ist Spitze. Für unsere Riesling-Trinkerin gibt es die beiden (immerhin) Weißweine jenseits des Retsina zum Probieren und auch der etwas ungeschickte Wunsch eines Mitzechers nach einen "türkischen" Kaffee wird souverän gemeistert..., achso nochwas: Der Kaffee ist "Weltklasse" (Zitat Kaffeeexperten Tom und Lars). Tjau.. und nun bestellen bitte: Meine Wahl fiel auf Octopus-Salat, Octopus vom Grill (flambiert, lt. Rach das Highlight) und ein freundliches Weizenbier vom Fass... Hurra! Alles Fehlanzeige, "haben wir leider nicht"... vor lauter Begeisterung bin ich rückfällig geworden und musste erst mal eine rauchen (gesponsert von Tom, danke).. die dann eher langweilige Alternative: Schäfskäse aus dem Backofen (ok, kann man auch nicht allzu viel verkehrt machen) in wackelnder Backform auf nicht passenden Unterteller, Bifteki (lieblos, unterer Durchschnitt) und bitte ein Bit'... ... die Begeisterung der geschätzten Mitesser (Achtung: Wortwitz) hielt sich dann auch in Grenzen. Zähes Fleisch, langweiliges Gemüse, mittelprächtiger Bauernsalat... alles für'n schmalen Taler, aber nicht preiswert, im Sinne von "seinen Preis wert". Die vom Wirt spendierte obgligatorische Ouzo-Runde kann den Abend kulinarisch auch nicht mehr retten. Sorry Kostas, wohl keine zweite Chance. Es sei denn Du singst mal wieder Lieder von Theodorakis ....dann vielleicht, aber nur zum Bier und Kaffee.

  • Bevor ich jetzt irgend etwas schreibe schließe ich mich doch dem nachfolgendem Bewerter einfach mal an. Auch wenn die Bewertung etwas länger braucht, wie auch das bestellte Essen und die Bewertung evtl. mit einem Stern weniger ausfällt. Nur als kurze Info, ich hatte als Speise ein kleines Gericht bestehend aus einem Souvlaki Spieß und Backkartoffeln mit Saziki für € 6,50. Kann man essen muss man aber nicht mögen. Dazu zwei Crystal wheat. Die Preise stimmen, die Leistung lässt Fragen offen. Die (Herren-) Toiletten sind sauber aber leider nur über zwei Stufen in Richtung der Galerie zu erreichen. 2,51 Sterne aufgerundet.

  • Super tolle Atmosphäre und lecker Essen und Wein.

Fehler melden