• Genießen & so

    Deutschland gegen Südkorea

    Am Mittwoch steht die deutsche Nationalelf ihrem dritten Gegner in der Vorrunde gegenüber – Südkorea. Die Küche Südkoreas – feurig, würzig, scharf – erlebt einen wahren Hype und ist beliebter denn je. Lassen sich wenige Gemeinsamkeiten zur deutschen Küche finden, so gibt es doch eine ganz spezielle: Um ihre Restaurants und Bars durch exotische Namen hervorzuheben, geben die Südkoreaner ihnen häufig deutsche Namen. So kann es durchaus vorkommen, dass man durch die Straßen von Südkorea läuft und auf ein Restaurant namens Hans trifft. Da kommt doch fast ein wenig Heimatgefühl auf! Was aber zeichnet die Kulinarik Südkoreas besonders aus? -> Lesen Sie hier den kompletten Artikel

  • Genießen & so

    Deutschland gegen Schweden

    Am Samstag stehen sie sich als Konkurrenten gegenüber – Schweden und Deutschland. In der Kulinarik der beiden Nationen sind jedoch mehr Gemeinsamkeiten zu finden als zuerst vermutet. Die schwedische und deutsche Küche ist besonders durch regional vorkommende Zutaten geprägt, so füllen häufig Fleisch, Kartoffeln, Pilze, Wurst und Käse die Teller. Was aber ist typisch für die schwedische Kochkunst und worin liegen doch Unterschiede zur deutschen Küche? -> Lesen Sie hier den kompletten Artikel

  • Genießen & so

    Deutschland gegen Mexiko

    Feuriges Temperament, scharfes Essen, zum Dahinschmelzen hohe Temperaturen  – in Mexiko geht es heiß her. Ganz im Gegenteil zum deftigen deutschen Essen, den milden Temperaturen und dem eher kühlen Temperament. Umso spannender dürfte das Aufeinandertreffen dieser beiden fußballvernarrten Nationen werden. Am Sonntag ist es soweit! Neben der sportlichen Faszination der beiden Länder spielt aber auch die Kulinarik eine große Rolle. -> Lesen Sie hier den kompletten Artikel