• Was ist eigentlich ...?

    Matcha – Der gesunde Kaffee-Ersatz

    Die tägliche Morgenroutine beginnt für die meisten mit einer Tasse Kaffee. Einige werden erst durch den Koffeinschub richtig wach und sind für den Tag erstmal gut vorbereitet. Für andere, ist es ein guter Grund sich mal nach der Arbeit, oder am Wochenende zu treffen und gemütlich einen Kaffee mit Freunden oder Familie zu genießen. Nichtsdestotrotz ist Kaffee DAS beliebteste Heißgetränk in Deutschland, man könnte sogar meinen weltweit! Doch eine Alternative scheint sich am Ranglistenplatz der Heißgetränke immer weiter vorzudrängeln, nämlich das grüne Wunderpulver – Matcha! -> Lesen Sie hier den kompletten Artikel

  • Kaffee- und Teevariationen
    Wusstet ihr schon... ?

    Must-try: Diese Kaffee- und Teevariationen darf man sich nicht entgehen lassen

    Kaffee, Cappuccino, Latte Macchiato und Espresso gehören zum Standardprogramm in der deutschen Gastronomie. Bei Tee begrenzt sich die Auswahl oft auf Schwarztee, roten Früchtetee und Kräutertee. Dabei gibt es zahlreiche Variationen rund um die leckeren Heißgetränke, von denen man zumindest ein paar unbedingt probieren sollte. Viele In-Locations in deutschen Großstädten bieten eine große Auswahl an Heißgetränken an. Doch welche davon sollte man auf keinen Fall auslassen? Und was sollte man über die hippen Heißgetränke wissen? -> Lesen Sie hier den kompletten Artikel

  • Kräuter- und Gewürzkunde

    Kräuter- und Gewürzkunde: Camellia sinensis

    5,2 Tonnen Tee wurden im Jahr 2015 weltweit produziert, damit zählt Tee zu einem der populärsten Getränke der Welt. Aber nur Teesorten, die von der Camellia sinensis gewonnen werden, dürfen sich tatsächlich Tee nennen. Aus diesem Grund sind Kamillentee oder Früchtetee eigentlich nur teeähnliche Getränke. Welche Sorten wirklich Tee sind und was das Besondere an der Teepflanze Camellia sinensis ist, wollen wir Ihnen in diesen Artikel vorstellen. -> Lesen Sie hier den kompletten Artikel

  • Kulinarische Redewendungen

    Kulinarische Redewendungen: Abwarten und Tee trinken

    Nach all den schönen und den weniger erfreulichen Ereignissen, die 2016 uns gebracht hat und die wir teilweise gerne wieder vergessen würden, sind nun natürlich alle umso gespannter darauf, was das neue Jahr uns bringen wird. Wie verlaufen politische Ereignisse in diesem Jahr, was passiert im Privatleben und welche nutzlosen Fernsehsendungen werden erfunden? Jeder hat andere Fragen über die Zukunft, aber eines haben alle gemeinsam: Sie können erst einmal nicht beantwortet werden. Da heißt es ganz klar: Abwarten und Tee trinken. Aber warum eigentlich Tee? Wieso kann man beim Warten nicht auch Kaffee trinken? Wir haben uns mit dieser Frage beschäftigt und in unserer neuen Kategorie „Kulinarische Redewendungen“ einiges für Sie herausgefunden. -> Lesen Sie hier den kompletten Artikel

  • Wusstet ihr schon... ?

    Teegenuss und Teekonsum

    Heute Morgen wurde im Büro Tee aufgekocht (Variante simpel: Wasserkocher, Teebeutel, Ziehen lassen, fertig)  und beim umklammern der Teetasse und beim anpusten des noch nicht trinkbaren Heißgetränkes wurde der Entschluss gefasst, diesen Blogeintrag dem Tee zu widmen.  Einer vielseitig einsetzbaren Pflanze, wie sich zeigt. Und einem Getränk, das auch eine neue Heimat in der deutschen Gastronomie gefunden hat. -> Lesen Sie hier den kompletten Artikel