• Was kommt auf den Teller in Mexiko?
    Was isst man in ...?

    Was isst man in Mexiko? – WM-Special-2010

    Der Ausrichter der WM 1986 ist für seine – für uns Europäer – extrem scharf gewürzten Gerichte bekannt. Während bei uns Chili als „verdammt scharf“ oder nur noch als äußerst schmerzhaft und schweißtreibend wahrgenommen wird, unterteilen die Mexikaner hingegen die verschiedenen Chilisorten in fruchtig, süß oder rauchig. Chili gehört zu jedem mexikanischen Essen dazu und wird in den meisten Fällen in Form einer Sauce gegessen. Eine der schärfsten Chilisorten der Welt ist der Chile Habanero, der auf der Scoville-Skala bei bis zu 500.000 Einheiten eingeordnet wird. Im Vergleich: eine gewöhnliche Peperoni, wie man sie im Glas kaufen kann, hat eine Schärfe von maximal 500 Einheiten! -> Lesen Sie hier den kompletten Artikel