• mehrere Artischocken
    Was ist eigentlich ...?

    Was ist eigentlich eine Artischocke?

    Die Geschichte der Artischocke lässt sich bis ins Jahr 500 v. Chr. zurückverfolgen. Sie ist eine der ältesten Gemüsesorten. Schon in der Antike aß man gerne dieses Gemüse. Artischocken sehen beeindruckend aus, schmecken fein herb bis zartbitter und man kann sie frisch oder eingelegt genießen. Wussten Sie, dass dieses Gemüse bis zur Zeit der französischen Revolution als ein Zeichen von vornehmem Lebensstil und Wohlhaben war? Wer dieses Gemüse im Garten hatte, war gesellschaftlich hoch angesehen. Und schon im alten Ägypten war die Artischocke als Nähr- und Diätpflanze bekannt. Der  essbare Teil enthält pro 100 Gramm: 61 Kalorien=255 KJoule, 3 Gramm Eiweiß und 15 Gramm Kohlenhydrate. -> Lesen Sie hier den kompletten Artikel