Interview mit Darius – FoodLoaf

1. Warum bloggst du?

Ich schreibe recht gerne, was man oft an meinen Abschweifungen sehen/lesen kann ­čÖé

Da ich neugierig bin und mir gerne Sachen genauer ansehe, sind gerade Produktneuheiten interessant – warum nicht der Welt davon erz├Ąhlen? Es freut mich einfach, wenn es anderen gef├Ąllt was ich mache, und ich sie informiere mit Texten, Videos & Co.

2. Wie bist du auf die Idee gekommen?

Vor meinem eigentlichen Blog foodloaf, testete ich bereits Ben & Jerry’s Eiscreme in Videos auf YouTube (Account „SirTrivial“). Durch Arbeitslosigkeit und Langeweile, entstand dann Jahre sp├Ąter der Blog

3. Was ist das besondere an deinem Blog?

Die Vielf├Ąltigkeit, die teils total gegens├Ątzlich ist (z.B. Di├Ąt-Rezepte vs. Eiscreme Tests). Eine Menge Humor, Ironie und ich rege mich st├Ąndig auf (gerade in den Videos), ├╝ber miese Produkte – viele m├Âgen das. Dabei versuche ich aber immer ehrlich und objektiv zu sein – sehr wichtig beim Bloggen!

4. Was reizt Dich am bloggen und wo siehst du Herausforderungen?

Der Reiz ist es , dass andere das lesen/sehen (Videos) was ich schreibe/zeige. Der Reiz ist es auch, dass es viele Themen gibt mit denen ich mich durchs Bloggen besch├Ąftigen kann. Die Leute unterhalten und informieren, das ist er gr├Â├čte Anreiz.

5. Was sind deine Leidenschaften?

Privat? Videospiele ­čśÇ Davon ab ist es beim Bloggen das Zerrei├čen von miesen Produkten aus dem Supermarkt, Bauernf├Ąngerei und nat├╝rlich das Testen von Eiscreme – damit hat alles noch weit vorher mit Videos bei YouTube angefangen (ich war so ziemlich der erste der damit in gro├čem Stile angefangen hat)

6. Wie w├╝rdest du dich in 3 Worten beschreiben?

Nett, ehrlich, zuverl├Ąssig

7. Wie inspirierst du dich?

Internet, beim Schlendern durch den Supermarkt, Gr├╝beln & Nachdenken

8. Welches Land ist deiner Meinung nach eine kulinarische Reise wert?

Das ist Geschmackssache w├╝rde ich sagen, verallgemeinert aber nat├╝rlich Frankreich

9. Essen gehen/bestellen oder selber kochen?

Selber kochen, dann erst gehen, dann erst bestellen

10. Was ist dein Gastro-Tipp f├╝r Dortmund?

Das Sweet Chili in der Rheinischen Stra├če. Vielleicht das beste „Restaurant“ ├╝berhaupt.