• Was isst man in ...?

    Was isst man in Rom?

    Oh bella Roma! – Kaum eine andere Stadt in Europa hat architektonisch mehr zu bieten als die ewige Stadt im Zentrum Italiens. Spätestens bei einem Spaziergang durch das Centro Storico mit Sehenswürdigkeiten wie dem Kolosseum, dem Forum Romanum oder dem Pantheon wird klar: Hier wurde schon vor Jahrtausenden Geschichte geschrieben und aus dem Staunen kommt man so schnell nicht wieder raus. Wer zwischendurch eine kleine Pause von den beeindruckenden Gebäuden, den knatternden Vespas und dem einmaligen Temperament der Stadt braucht, der wird in den zahlreichen Trattorien und Osterien der Stadt fündig. Denn nicht nur architektonisch, sondern auch kulinarisch hat die Hauptstadt Italiens einiges zu bieten.
    Einst zählte die römische Küche als eher einfache Bauernküche mit leicht erschwinglichen Zutaten. Doch das war einmal: Kaum mehr wegzudenken von den Speisekarten der besten römischen Restaurants sind Gerichte wie Carbonara oder Saltimbocca alla romana. Egal ob mittags oder abends – die Römer lieben und schätzen ihre cucina romana und da kann das Essen mit der familia schon mal über mehrere Stunden und Gänge gehen. -> Lesen Sie hier den kompletten Artikel