Vegane Rezepte Beispielbild
Wusstet ihr schon... ?

Das steckt hinter „Veganizing Recipes“

Vegane Rezepte sind heutzutage gefragter denn jemals zuvor. Oft stößt man hierbei aber immer noch auf die Herausforderung, für einzelne Rezepte eine vegane Alternative zu finden. Vor allem bei Rezepten wie Thai Curry, Spätzle oder Hühnersuppe wird man oft mit nicht-vegan freundlichen Rezepten konfrontiert. Warum also nicht fleischhaltige oder vegetarische Gerichte veganisieren und sich die Suche einfacher machen?

Was bedeutet „veganizing“?

Bei veganizing geht es ganz einfach darum, Fleisch- oder vegetarische Produkte mit passenden veganen Alternativen zu ersetzen, damit man sich nicht mit der bisher begrenzten Auswahl an veganen Rezepten einschränken lassen muss.

Warum eigentlich vegan essen?

Vegan essen hat für jeden seine eigenen Beweggründe. Viele Menschen essen Vegan aus ethischen Gründen, um ihren Teil im Schützen und Bewahren der Rechte von Tieren beizutragen. Andere sind davon überzeugt, dass die vegane Lebensweise zum Umweltschutz beiträgt, da weniger Resourcen benötigt werden. Durch die verschiedenen Ersatzprodukte, die vor allem heutzutage in Supermärkten erhältlich sind, muss man bei einem veganen Lebensstil gar nicht so viel missen.

Durch die Vielfalt der angebotenen Produkte lassen sich auch Gerichte mit tierischem Inhalt veganisieren. (Foto: Jill Wellington auf Pixabay)

Typische vegetarische Zutaten veganisieren

  • Ei: Zum Kochen eignet sich z.B. Seidentofu. Für den Geschmack lässt sich Kala Namak Würzsalz verwenden.
  • Quark: Hierfür eignet sich z. B. abgetropfter und gesiebter Sojajogurt oder fertiger Sojaquark.
  • Streukäse: als Alternative zu Streukäse lässt sich natürlich veganer Käse verwenden. Eine Alternative zum Probieren sind Hefeflocken. Zum Beispiel beim Garnieren lassen sie sich super kurz vor Ende der Backzeit hinzufügen.
  • Honig: Als Honigalternative kann man unverarbeitete Süßungsmittel wie Agavendicksaft, Apfeldicksaft, Kokosblüten- oder Ahornsirup verwenden. Aber auch Kokosblütenzucker oder brauner Zucker sind eine super Alternative.

Typische Fleischgerichte veganisieren

  • Austernsauce / Fischsauce: Für asiatische Gerichte ist Sojasauce eine sehr gute Alternative.
  • Hackfleisch: Als unverarbeitete Zutat bietet sich klein gekrümelter Tofu an, der anschließend in verschiedenen Gewürzen wie Sojasoße, Knoblauch, Pfeffer und Paprika angebraten wird – oder man benutzt nach Belieben einfach direkt Räuchertofu.
  • Hühnerbrühe: Bei Hühnerbrühen lässt sich ganz einfach Gemüsebrühe verwenden oder man kocht veganes Hühnchen mit verschiedenen Gewürzen zu einer Brühe auf.

Beitragsbild: Foto von Engin Akyurt von Pexels

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert