Wusstet ihr schon... ?

Selleriesaft – der Trend-Drink für die Gesundheit

Dieser neue Food-Trend gibt grünes Licht! Grünes Licht für die Gesundheit, für die schlanke Linie, für das Anti-Aging! Der Selleriesaft! Wie schmeckt dieser also und was macht ihn so beliebt bei Stars, Influencern und uns Normalos?

Darum sind sie alle begeistert von diesem Beauty-Drink

Dass sich die kalorienarme Superknolle nicht nur wunderbar in Suppen, Salaten oder im Ofengemüse macht, sondern jetzt auch im frischen Saft, liegt an all den wertvollen Inhaltsstoffen, die in ihr stecken. Sellerie soll demnach für ein gleichmäßiges, gesundes Hautbild sorgen und Falten entgegenwirken. Auch soll er beim Abnehmen helfen und gut für die Gesundheit sein.

Staudensellerie ist zum einen kalorienarm, 100 Gramm liefern lediglich 18 kcal und 0,2 Gramm Fett – perfekt also für alle Figurbewussten! Zudem ist er reich an sekundären Pflanzenstoffen, die im Körper eine antioxidative Wirkung haben. Auch die enthaltenen Vitamine A, B, C und E sowie Eisen, Calcium und Kalium wirken sich positiv auf die Gesundheit aus und stärken Abwehrkräfte und Immunsystem. Durch die enthaltenen ätherischen Öle und Bitterstoffe wirkt das Gemüse antibakteriell, entwässernd und regt die Verdauung an, was sich wohltuend auf Magen und Darm auswirkt und Verdauungsbeschwerden lindert.

Bereits im alten Ägypten wurde Sellerie gegen rheumatische Beschwerden eingesetzt und in der Chinesischen Medizin als Heilmittel gegen zu hohen Blutdruck.

Wie wird Selleriesaft zubereitet?

Am besten bereitet man den Saft aus Staudensellerie selbst zu. Und dies geht wirklich einfach und ganz fix! Für ein Glas benötigt man etwa einen Bund frischen Staudensellerie und nach Belieben eine Salatgurke oder einen Apfel, man kann jedoch den Saft auch ausschließlich aus dem Sellerie-Gemüse trinken. Äpfel oder Gurken mildern den intensiven Geschmack des Selleries ein wenig. Auch rote Beete, Karotten oder Tomaten machen sich wunderbar zusammen mit Sellerie.

Alle Zutaten sollten dann gut gewaschen, die Stängel vom Sellerie entfernt und anschließend klein geschnitten und in einen Entsafter oder eine Saftpresse gegeben werden. Und dann heißt es schon: Runter mit dem grünen Zeug!

Beim ersten Mal versucht man am besten, ein kleines Glas, etwa 100 bis 200 ml, zu trinken, um den Magen-Darm-Trakt an den frischen Gemüse-Drink zu gewöhnen und eine Reizung zu vermeiden. Mit der Zeit aber können ruhig bis zu 500 ml des grünen Gemüsesafts pro Tag getrunken werden.

Um seine volle Wirkung hervorzurufen, trinkt man den Saft am besten morgens, etwa 30 Minuten vor dem Frühstück. Der perfekte Start in den Tag also! Lasst es Euch schmecken!

Photo by Jose Soriano on Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.