Was kommt auf den Teller in Paraguay?
Was isst man in ...?

Was isst man in Paraguay? – WM-Special-2010

Wie in der argentinischen Küche ist Fleisch auch in der Küche Paraguays Hauptbestandteil vieler Mahlzeiten. Die Menschen in Paraguay lieben das Beisammensitzen und zusammen grillen. Aber auch die anderen südamerikanischen Zutaten wie Reis, Maniok, Bohnen oder Süßkartoffeln kommen nicht zu kurz. Vor allem Mais wird in vielen nationalen Gerichten gerne verwendet. Dagegen wird in Paraguay mit scharfen Gewürzen sparsam umgegangen.

Was isst man in Paraguay?

Das „Sopa Paraguaya“ (Rezept) ist das Nationalgericht Paraguays, ein Auflauf aus Mais, Zwiebeln, Milch und Käse. Eine weitere Spezialität sind die „Parilladas“, gegrilltes Fleisch und Innereien, „Bori-Bori“, eine Hühnersuppe mit Maisklößen und als kleiner Snack zwischendurch die „Empanadas“, gefüllte Teigtaschen, oder Tortillas aus Maniok, wie man sie aus der argentinischen Küche kennt.

Aber wie schon gesagt, die Menschen in Paraguay lieben Fleisch. Beim Grillen sitzt man in großer Runde beisammen und genießt die Geselligkeit bei „Lomitos“, sehr dünn geschnittenen, gegrillten Fleischscheiben oder den Parilladas. Dazu wird „Tereré“, ein Mate Tee, serviert. Das Nationalgetränk Paraguays wird mit einem Strohalm aus einem Becher oder einem ausgehöhlten Kürbis getrunken. Nachspeisen bzw. Süßspeisen aus Paraguay sind eher weniger bekannt, bestehen aber auch vorzugsweise aus Mais.

Sie sind auch Maissympathisant? Oder möchten Sie mal in die südamerikanische Küche reinschmecken? Nichts leichter als das, denn lateinamerikanische Restaurants in Ihrer Nähe finden Sie natürlich auf speisekarte.de!

Die paraguayische Nationalmannschaft schmeckt heute auch zum ersten Mal ins WM-Turnier rein. Ob sie das Spielfeld genauso „roque’t“ wie Ihr singender Stürmer Roque Santa Cruz es damals mit den Sportfreunden aus Stiller getan hat? Wir werden sehen! Ab 20:30 wird das Spiel Italien gegen Paraguay jedenfalls live übertragen. Zum Warmwerden hier noch mal das angesprochene Lied:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.