Genießen & so

Liebe geht durch den Magen, Essen auch.

„Keine Liebe ist aufrichtiger als die Liebe zum Essen.“

Dies muss vor dem Valentinstag einfach mal so gesagt werden. Und zwar nicht von uns, sondern zitatweise von George Bernard Shaw.

Es ist anzunehmen das Herr Shaw diesen Spruch nicht im Beisein einer Frau gesagt hat, die er gerade zu einem romantischen Valentinstagssdinner eingeladen hatte, wobei uns auch generell nicht bekannt ist ob Herr Shaw jemals Teil eines romantischen Valentinstagsdinner war. Dies ist aber auch nicht so wichtig.

Uns bleibt lediglich dieser Satz, der für sich allein steht, und der von Liebe und Essen handelt und vielmehr die brutale Ehrlichkeit der Essensliebe beschwört. Wer gerne lecker isst, weiß wovon Herr Shaw spricht.

In drei Tagen ist es jedenfalls wieder soweit: Man hat die Möglichkeit zwei seiner Lieben sinnig und sinnlich zu vereinen. Bei einem romantischen Dinner (wahlweise mit oder ohne Kerzenlicht) sollten drei, vier, fünf Gänge genossen werden, während man all die schönen Liebesgedanken im Kopf hat und den einen oder anderen Gedanken vielleicht auch zu Worten werden lässt.

Die Valentinstags-Empfehlung der Redaktion:

Mit dem Liebling zum Lieblingsrestaurant, um am Lieblingstisch das Lieblingsessen zu bestellen und verliebt mit dem Lieblingswein auf die Liebe anstoßen.

Lieblingsrestaurants und solche die es werden können finden Sie selbstverständlich in ihrem Lieblings-Restaurantführer.

Bildquelle: ichkoche.at /Rezept: Pizzaherz

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert