Über uns,  Twitter @speisekarte_de

Die große Twitter-Offensive auf und mit speisekarte.de

Normalerweise fängt das Gezwitscher ja morgens mit den ersten Sonnenstrahlen an. Nicht so bei speisekarte.de. Wir beginnen mitten am Tag mit der großen Twitter-Offensive und servieren allen Twitter– und speisekarte.de-Nutzern einen ganzen Schwarm an neuen Tweet-Möglichkeiten.

Mitglieder von speisekarte.de können ab sofort Ihren Twitteraccount mit speisekarte.de verknüpfen, ohne dazu Ihren Benutzernamen oder Passwort auf dem Portal zu hinterlegen – Stichwort: OAuth. In ihrem Profil können sie unter dem Menüpunkt „Profil bearbeiten“ dem Portal speisekarte.de die Erlaubnis erteilen auf Ihren Twitteraccount Nachrichten zu schicken. Außerdem können unsere Gaumenfreunde einstellen, welche Aktionen, die sie auf speisekarte.de machen, auf Ihrem Account getwittert werden sollen. Möglich sind:

– Tweet bei einer abgegebenen Bewertung zu einem Restaurant
– Tweet beim Upload eines Speisebildes zu einem Restaurant
– Tweet bei der Aufnahme eines Restaurants auf die persönliche Favoritenliste
– Tweet bei der Aufnahme eines Restaurants auf die persönliche Merkliste

Zusätzlich dazu kann jedes Restaurant über den sogenannten „Tweet this“ Button auf der entsprechenden Restaurantseite als besondere Tagesempfehlung in die Welt gezwitschert werden.

Aber nicht nur Nutzer von speisekarte.de profitieren von unserer Offensive: Restaurantbesitzer können auf ihrer Restaurantseite ihren Twitteraccount verknüpfen, so dass die letzten 10 Tweets auch auf speisekarte.de erscheinen. Mögliche Einsatzmöglichkeiten sind zum Beispiel die Anpreisung eines Tagesgerichts oder besondere Aktionen (Gutscheine, Events, etc.), die dadurch nicht nur von Twitternutzern gelesen werden können.  

Und jetzt nichts wie rauf auf speisekarte.de und loszwitschern!

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.