Wie isst man ... ?

Wie isst man Spaghetti? – Tipps und Tricks

Man fühlt sich gerade dazu getrieben als Antwort auf diese Frage „regelmäßig“ oder „mit viel Parmesan“ rauszuposaunen. Aber nein, man hält still. Denn darum geht es in dieser kleinen speisekarte.de Kolumne ja nicht. Hier geht es um handfeste Essenstechniken zu handfesten Speisen. Und um konkrete Hilfestellung im Speisenalltag.
Der urlaubsgeschwächte Blog-Ausschuss hat sich für die heutige Kolumne dafür entschieden das beliebteste Gericht der Deutschen näher zu beleuchten: Das korrekte Essen von Spaghetti.

Eine Blitzumfrage im fast verwaisten Speisekarte-Büro bestätigt hierbei eindeutig: 1. dass, keiner da ist und 2. dass in Deutschland die Zuhilfenahme des Löffels bei Gabelzinken-Aufrollung der Spaghettinudel die wohl beliebteste und gängigste Praxis ist, Spaghetti jedweder Art zu essen.
Diese sogenannten Löffeldreher sind – zumindest in Deutschland – gesellschaftlich akzeptiert, von Knigge geduldet und man kommt mit dieser Technik durch.

Problematisch wird es, wenn man sich im Kreise von Italienern oder toscanageprüfter Deutscher befindet. In so einer Runde mag es passieren, dass man auf einmal der einzige ist, der das Fehlen eines Löffels neben dem Spaghetti Teller überhaupt bemerkt. Denn der Könner und Spaghetti-Profi wickelt grundsätzlich die Spaghetti nur mit der Gabel auf. Kein Löffel weit und breit.

Da das Aufwickeln ohne Löffel, aber als schwieriger angesehen wird, seien drei Faktoren zu nennen, die die Wickelbarkeit beeinflussen:

1. Al dente Spagheti lassen sich besser wickeln als verkochte Spaghetti
2. Je Länger die Spaghetti desto besser wickelbar.
3. Je weniger Nudeln auf der Gabel, desto größer die Chance keine rumhängenden Spaghetti-Enden zum Mund zu führen.

Zusammenfassend lässt sich also sagen:
Man isst Spaghetti mit Gabel. Wobei man einen Löffel zu Hilfe nehmen darf.

Unter keinen Umständen sollten jedoch Spaghetti mit dem Messer geschnitten werden! Diese bei Amerikanern sehr beliebte Form der Spaghetti-Esserei, wird hier in Europa als Nudel-Kannibalismus angesehen und ist dementsprechend verpönt/out/ nicht schön anzuschauen

Dagegen schön anzuschauen sind die leckeren Speisen auf speisekarte.de! Haben Sie Lust auf Spaghetti? dann einfach auf speisekarte.de nach Spaghetti suchen und das passende Restaurant finden.

Photo by chuttersnap on Unsplash

2 Kommentare

  • Martin

    Schöner Artikel! Da sollte nun aber bald ein Artikel zum Thema „Wie kocht man Nudeln bzw. Spaghetti“ nicht fehlen :))

  • Michl

    Danke für das Lob und die Anregung. Wir werden das Thema „Wie kocht man Nudeln bzw Spaghetti“ aber ersteinmal ausführlichst von allen Seiten beleuchten und beim Italiener unseres Vertrauens recherchieren… und essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.