Spinat
Wusstet ihr schon... ?

Wusstet ihr schon wie viel Eisengehalt Spinat hat?

Wussten Sie schon, dass Schokolade fast doppelt so viel Eisen enthält wie Spinat? (Quelle)

Diese Nachricht wird für viele Kinder eine Erlösung darstellen, werden manche doch nach wie vor gegen ihren Willen mit dem sehr eisenhaltig geglaubten Spinat gefüttert. Doch auch für die Liebhaber des grünen Blattgemüses ist es vielleicht interessant, dass 100 Gramm Bitterschokolade mit einem Eisengehalt von 7,0 mg nahezu die doppelte Menge an Eisen vorweisen können als Spinat mit 3,8 mg pro 100 g.

Für den Ursprung der Behauptung, Spinat habe einen extrem hohen Eisengehalt, gibt es unterschiedliche Theorien. Eine besagt, der Schweizer Wissenschaftler Gustav von Bunge habe den Eisengehalt von Spinatpulver, also getrocknetem Spinat, ermittelt. Dieser Wert wurde später auch für frischen Spinat übernommen, der aber zu 90% aus Wasser besteht. Eine andere Theorie, die wohl weitläufiger bekannt ist, nennt eine verrutschte Kommastelle als Grund für den unwahrscheinlich hohen Eisengehalt.

Man sollte Spinat nun aber nicht vom Speiseplan verbannen – er ist ein cholesterinneutrales und sehr fettarmes Nahrungsmittel mit hohem Gehalt an Mineralien, Vitaminen, Folsäure und Eiweiß. Wer Wert auf blutbildende, eisenhaltige Nahrung legt, sollte zu Hirse oder Hülsenfrüchten greifen.

„Spinat“ steht übrigens auf der Speisekarte von 52 Restaurants der Region Nürnberg/Fürth/Erlangen. Vielleicht auch in einem Restaurant in Ihrer Nähe?

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.